Tabs mit Mootools

mootoolsNach ein paar schönen Tagen im Bayrischen Oberstdorf, stell ich euch nun das nächste Tutorial bereit. Diesmal handelt es sich um eine simple Tab-Navigation mittels Mootools.
Tabs sind im Trend… moderne Browser nutzen sie, Photoshop CS4 nutzt sie und auch viele Websites sind mit dieser platzsparenden Art der Contentverwaltung ausgestattet.

Sicherlich mag es mehrere Wege geben wie man diese Funktion umsetzten kann. Ich werde euch den Weg aufzeigen, welchen ich bisher immer genutzt habe. Für weitere, eventuell auch leichtere und bessere Umsetzungen würde ich mich über ein Kommentar freuen.

Lesen

10 Wege um Twitter zu integrieren

twitter_logoNettuts hat in einem Beitrag 10 Wege aufgezeigt den Social Networking Dienst Twitter in die eigene Seite zu integrieren. Dies geht entweder über Plugins direkt für WordPress oder aber auch über Dienste/Scripte von anderen Anbietern.

Die Einbindung von Twitter geschieht dann über Buttons, Widgets oder auch durch Listen, alle mit mehr oder minder großem Funktionsumfang. Welcher Weg für euch der Beste ist müsst ihr selber testen. Mein Favorit ist das Plugin „Twitter for WordPress„. Es ist sowohl sehr einfach zu konfigurieren, als auch optisch sehr leicht (CSS Wissen vorrausgesetzt) an das eigene Theme azupassen.

Uns erreicht ihr weiterhin unter http://twitter.com/chukki_de

Lesen

Vorschau auf Photoshop CS 4

photoshop cs4 Seit Ende 2008 ist die Creative Suite CS 4 auf dem Markt und es sind grade bei Photoshop viele praktische Verbesserungen vorgenommen worden, die es dem Benutzer ermöglichen noch bequemer als zuvor mit dem Programm zu arbeiten.

Fensterchaos adé!

Direkt fällt auf dass Photoshop nun glücklicher Weise mehrere geöffnete Dateien mit Tabs darstellt, anstatt viele viele einzelne Fenster zu öffnen, das heißt, es gibt nun kein Fensterchaos mehr!!!

Lesen

Desktop-Editing mit WordPress

wpViele werden auf die gleichen Probleme gestoßen sein wie ich, als sie versucht haben WordPress mittels eines Desktop-Blogging Programmes, wie z.B. ecto zu administrieren.

Denn die API (Application Programming Interface) von WordPress lässt es ohne kleine Änderungen nicht zu, auch die Pages (statische Seiten) zu bearbeiten.

Da WordPress bisher eigentlich rein auf das Blogging ausgelegt war und erst mit den letzten Versionen stetig in Richtung CMS bewegt wurde, war dies auch nicht weiter schlimm. Mittlerweile nutzen jedoch auch einige Firmen und Vereine WordPress als CMS und somit wird die Funktion, die statischen Seiten vom Desktop aus zu ändern , immer wichtiger.

Lesen

On-Site Optimierung

google

Ein großen Teil der Suchmaschinenoptimierung macht die sogenannte „On-Site Optimierung“ aus. On-Site meint in diesem Fall eben auf der eigenen Seite, im eigenen Quelltext. Die wichtigsten Eckpunkte dazu in der Übersicht:

  • Meta-Tag Keywords
  • Meta-Tag Description
  • Alt-Tags der Bilder
  • Suchmaschinen-Optimierte Links
  • Konformer Quelltext
  • Quelltext – Content Verhältnis

Lesen

Suchmaschinenoptimierung

google

Viele Neulinge in der Suchmaschinenoptimierung fragen sich wo sie schnell gute Informationen zu dem Thema bekommen. Ich fasse mal die Grundlagen und Quellen zusammen, die jeder wissen und kennen sollte.
Ich werde die Themen nur anreißen und in folgenden Blog Einträgen die einzelnen Begriffe und Themen genauer aufgreifen.

On-Site Optimierung

Natürlich sollte jede Website ansich optimiert sein. Dazu gehören die Meta Tags (Schlüsselwörter die die Seite beschreiben) , die Meta Description (Beschreibungstext der die Website beschreibt) der Website, eine Suchmaschinen freundliche Link-Struktur und möglichst eine .xml Sitemap für die Suchmaschinen Robots.

Lesen

Fading Opacity mit Mootools

mootools
…oder auf Deutsch gesagt: Die Deckkraft von Bildern mit einem schönen Übergang verändern.

Sicherlich ist es möglich die Deckkraft einfach per CSS zu verändern und bei „:hover“ dann die volle Deckkraft zu nutzen. Ich erkläre jedoch den Vorgang in zusammenarbeit mit dem JavaScript Framework Mootools, welches viele schöne Effekte mit sich bringt und somit ein fließender Übergang zwischen den beiden Stufen der Deckkraft möglich ist.

Lesen